Wir bieten viele Veranstaltungen speziell für die Zielgruppe der jungen Erwachsenen an. Dabei geht es immer darum interessante Inhalte mit einem tollen Erlebnis zu verbinden. Beispiele dafür sind die Fackelführung oder unsere Sex & Crime Tour.

 

Führung durch die MMC-Studios

Die zweite Veranstaltung für junge Erwachsene war eine Backstage Führung durch die MMC-Studios in Köln. Die Teilnehmerzahl war dieses Mal leider mit 9 Teilnehmern etwas gering, allerdings hat es den Anwesenden gut gefallen - wenn auch unsere Illusionen aus Film und Fernsehen zerstört.

Da die Studios direkt neben einem großen schwedischen Möbelhaus liegen, haben wir uns entschieden dort einen Sonderstammtisch zu machen, was den Teilnehmern auch zugesagt hat. Allgemein war die Stimmung sehr gut und alle hatten viel Spaß.

 

 

Wein-Wochenende

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal eine Veranstaltung mit Übernachtung für junge Erwachsene durchgeführt. Vom 28. auf den 29. April waren wir zu einer Weinprobe in Klausen an der Mosel. Diese haben alle sehr genossen!

Am nächsten Morgen haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und einen Spaziergang an der Mosel gemacht. Das Wochenende wurde von den 13 Teilnehmern als sehr gelungen empfunden und zur Wiederholung empfohlen.

 

Fackelführung

Am 12.11.2016 haben sich circa 25 junge Erwachsene auf den Weg nach Duisburg gemacht, um im Fackelschein vieles über das alte Hüttenwerk zu erfahren. Dabei lernten sie von der Verarbeitung der Rohmaterialien bis zur Entstehung des Eisens alles, was man wissen muss. Außerdem konnten sie die bunt erleuchtete Anlage vom Hochofen aus bewundern. Im Anschluss wurde wieder ein gemütlicher Abend gemeinsam verbracht und wir freuen uns schon auf die nächste Aktion.

 

 

Sex & Crime Tour durch Köln

Am 30.04.2016 machten sich circa 35 junge Erwachsene aus den DVs Köln und Essen auch bei schlechtem Wetter auf zu einer Sex and Crime Führung durch Köln. Dabei haben wir einiges herausgefunden über die Schauplätze und Folterpraktiken aus dem Mittelalter, weshalb der Fischmarkt früher für Klatsch und Tratsch bekannt war und welche Verhütungsmittel man verwendet hat. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

Cologne Underground

 

Im November 2014 wurde es unterirdisch. Bei einer Führung unter der Erde von Köln, lernten 45 junge Erwachsene aus den DVs Köln und Essen viele spannende Dinge über all das, was man heute nicht mehr auf der Straße entdecken kann. So konnte 2000 Jahre Stadtgeschichte mal aus einer anderen Perspektive betrachtet werden und ein römischer Abwasserkanal von innen begutachtet werden. Auch der römische Stadthalterpalast und vieles mehr brachten die Teilnehmer zum Staunen.

 

Dächerführung auf dem Kölner Dom

Hoch hinaus ging es im April 2015. Mit 30 Teilnehmern ging es bei bestem Wetter viele Stufen hoch auf den Kölner Dom. Hier konnte man das bekannteste Bauwerk der Stadt auf eine ganz neue Art kennenlernen und auch für Kölner gab es noch viel Neues zu entdecken. Direkt vor dem Richterfenster zu stehen oder der besonderen Ausblick vom Vierungsturm, konnten die jungen Erwachsenen begeistern.

 

Höhlenführung

Eine ganz besondere Aktion steht den jungen Erwachsenen am 21.11.2015 an. Wir wagen uns in die Dunkelheit der Kluterhöhle in Ennepetal. Dabei geht es abseits der normalen Wege durch Schluchten und Spalten. Wir nehmen deshalb all unseren Mut zusammen und die Platzangst muss zu Hause bleiben. Aber klar ist auch, zusammen wird das ein tolles Erlebnis.

Wer sich gerne mitkommen möchte, kann sich per Email im Jugendbüro anmelden. Wir freuen uns auf euch.

 

Jugendmesse

Einmal im Jahr veranstalten wir in der Minoritenkirche, stellvertretend für die Kolpingjugend in Deutschland, eine Jugendmesse. Dabei stehen immer aktuelle Themen im Vordergrund die für junge Menschen interessant sind, aber auch für alle anderen neue Impulse bieten. Auch musikalisch wird diese Messe besonders gestaltet.

Die letzte Jugendmesse fand am 7.11.2015 zum Thema „In jedem Kind steckt eine Überraschung“ statt. Dabei haben wir über die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen nachgedacht und uns Gedanken darüber gemacht, in welchem Zusammenhang das mit unserer Gesellschaft steht.