Baumeis?!
Was ist eigentlich ein Baumeis? Eis von Bäumen?!


Ein Baumeis bekommt man, wenn man einen Baum pflanzt.

Warum einen Baum pflanzen?


Bäume stehen für Beständigkeit und einen Baum pflanzt man dort, wo man etwas für die Ewigkeit hinterlassen möchte. Auch wir als Kolpingjugend bestehen schon seit einer halben Ewigkeit und das an verschiedenen Orten. Deshalb stellen wir als Diözesanverband euch einen Baum zur Verfügung, den ihr bei anderen Kolpingjugenden oder Gruppen in eurer Nähe pflanzen könnt.

Was passiert wenn eine Kolpingjugend einen Baum pflanzen will?


Keine Bange, wir als Diözesanverband helfen euch beim Eis organisieren - nur einen geeigneten Platz für den Baum müsst ihr finden. Wir stehen euch aber gerne beratend zur Seite. Falls ihr nicht gleich fündig werdet, fragt einfach mal bei anderen Gruppen in eurer Umgebung nach, ob die einen Platz zur Verfügung stellen möchten. So könnt ihr neue Kontakte knüpfen.

Und wie können wir als Kolpingjugend mitmachen?


Meldet euch per Mail im Jugendbüro oder ruft an. Einfach mal anfragen, Baum bekommen, einpflanzen und Eis essen.

Den ersten Baum haben wir als „Spatenstich“ bei der Frühjahrsdiözesankonferenz im Haus Venusberg in Bonn gepflanzt.



Zur Stärkung haben die Teilnehmer der Frühjahrsdiözesankonferenz gemeinsam Baumeis hergestellt. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt – von Himbeerjoghurteis bis Eis mit Keksstückchen war alles dabei. Ein himmlischer Genuss dieses Baumeis.